Yoga Kurse




“Wenn Du bewusst in die jeweilige Position hinein spürst und anschließend nachspürst, vertiefen sich die vielfältigen positiven Wirkungen der Yogapositionen”

Nadine hat im Jahr 2000 Yoga entdeckt und war sofort von der Klarheit und Tiefe fasziniert, mit der sie die Praxis berührt hat. Seit 2005 gibt sie ihre Erfahrungen und ihr Wissen an andere Menschen im Yogaunterricht weiter, was sie immer wieder mit großer Liebe und Dankbarkeit erfüllt.

Bei ativo unterrichtet sie hauptsächlich Hatha Yoga (teilweise mit dynamischen Sequenzen), Atem-, Heilübungen und Meditationen.

„Die Übungen wähle ich aus einer großen Variationsbreite aus und passe sie Deinen individuellen Bedürfnissen und denen der Gruppenteilnehmer an. Dabei geht es weder darum, dass Du Dich in eine Position hineinpresst, noch eine Position „erreichen“ musst.

Die Yogapraxis soll Dich darin unterstützen, dass:

  • es Dir gut geht und Du das auch fühlst
  • Du mehr in Deine eigene Mitte zurück gelangst
  • Du Dich noch leichter zu entspannst (auch im Alltag)
  • Du noch mehr Freude und Erfüllung in Deinem Leben erfährst
  • auch Deine Gesundheit ganz natürlich gestärkt wird
  • und Du neu inspiriert wirst.

Dazu können Positionen dienlich sein, die den Schwerpunkt mehr auf Flexibilität, Stabilität, Kräftigung und/oder Gleichgewicht legen. Atem- und Heilübungen fließen natürlich mit ein.

Wenn Du bewusst in die jeweilige Position hinein spürst und anschließend nachspürst, vertiefen sich die vielfältigen positiven Wirkungen der Yogapositionen zusätzlich. Gleichzeitig entspannt sich Dein Geist.

Das ist der Beginn kontemplativer Yogapraxis, die wir gemeinsam, wenn Du und die Gruppe das möchten, durch verschiedene Arten von Meditation erweitern. Das kann bspw. eine ganz einfache Atemmeditation sein oder je nach den natürlichen Anlagen und Bedürfnissen der Teilnehmenden, auch fortgeschrittene Meditationen. Die Auswahl ist auch hier sehr vielfältig.

Welche Anlagen, Bedürfnisse und Wünsche auch immer Du mitbringst, im Yoga gibt es für jeden Menschen die passenden Übungen und Variationen dazu.
Diese Übungen stimme ich sehr gern exakt auf Dich und die Gruppe ab.

Ich freue mich auf Dich und das Yoga mit Dir!!“

 


Kathrin ist ausgebildete Yoga Lehrerin. Sie ist sehr dankbar, dass sie durch die Yoga Lehrer Ausbildung so tief in die Materie einsteigen durfte und freut sich, nun ihre Erfahrungen teilen zu können. In ihren Stunden bezieht sie die Yoga Philosophie mit ein. Ihr Stil ist ruhig und achtsam, aber genauso besitzt eine Yoga Stunde auch dynamische und kraftvolle Anteile.

“Yoga verbessert nicht nur meine Haltung, und meine körperliche Fitness, sondern ebenso werden meine Emotionen positiv beeinflusst. Für mich ist Yoga viel mehr als Sport, es ist für mich zu einer Lebenseinstellung geworden.”

 


Im Jahr 2011 führte Uschis Weg an einer Yogaschule vorbei und sie besuchte dort spontan ihre erste Yogastunde. Danach war der Funke entzündet, da sie bereits zu diesem Zeitpunkt die vom Yoga ausgehende Kraft und Ruhe spüren konnte. Die daraus entstandene Energie hat sie seitdem nicht mehr los gelassen und ihr geholfen, aus ihrem alten Beruf als Bankerin auszusteigen. Damit war der Weg frei, nun ihren Traum als Yogalehrerin und kreativ schaffende Künstlerin zu leben.

Yoga führte sie auf den Weg, mit Begeisterung und voller Leidenschaft Yogalehrerin zu sein. Uschi versteht es, ihre Schüler durch eine gute Mischung aus herausfordernden oder auch ruhigen Asanas mit zu nehmen. Im Fokus bleibt dabei die magische Kraft der Atmung, die den Geist zur Ruhe bringt. Uschi untermalt ihre Stunden mit Musik oder auch Stille und kreiert eine Geist- und Körperreise unter Einbeziehung fließender Vinyasa- oder ruhiger Yin-Sequenzen – im Rhythmus des Atems bis hin zur sanften End-Entspannung. Während Kraft und Flexibilität trainiert werden, gestaltet Uschi ein Zusammenwirken aus körperlicher Präsenz, innerer Balance und einer Prise Leichtigkeit. Sie sieht es als ihre Aufgabe, die Schüler durch eine kraftvolle und achtsame Praxis zu führen.

“Yoga ist für mich Achtsamkeit und Meditation in Bewegung. Ein Raum für Kreativität und Spiritualität. Yoga ist Selbstreflektion und Transformation, ein Weg, uns wieder zu entdecken und zu erfahren, dass wir bereits alles in uns tragen, was wir brauchen, um glücklich zu sein.“

2013 hat Uschi ihre Yogalehrer-Ausbildungen bei Unity-Yoga in Köln mit dem Schwerpunkt Hatha-Yoga, Yogaphilosophie, Meditation und Stressmanagement absolviert. Im Jahr 2017 folgte eine Yin Yoga-Lehrerausbildung. Uschi bildet sich ständig über Workshops weiter. In Zusammenarbeit mit Ativo organisiert und leitet sie Yoga-Retreats.

 

Während meiner Zeit der Yogapraxis, entwickelte ich meinen ganz persönlichen Yoga Stil, welchen ich als LOBI Yoga bezeichne. Mit dieser Praxis möchte ich Dich ganz individuell in Deiner Entwicklung begleiten.

Meine Stunden bauen auf fünf Punkten auf, welche ich als fundamental ansehe.

Als Erstes gibt es kein richtig oder falsch. Du wirst erfahren, dass jede Bewegung Möglichkeiten bereit hält und Du die Stunden Deinen Bedürfnissen und Gefühlen anpassen kannst.

Zweitens musst Du Dich nicht zurückhalten in meinen Stunden. Lass uns gemeinsam einen geschützten Raum kreieren, in welchem Du ganz Du selbst sein kannst. Hier kannst Du alles zulassen, was Du in Dir spürst. Lautes Atmen, Geräusche von sich geben und Stille darf hier sein.

Aufmerksamkeit ist der dritte wichtige Punkt in meinen Stunden. Ich werde Dich immer wieder auf kleinste Bewegungen und Deine Umgebung aufmerksam machen, um Dich immer wieder in deiner Ganzheit erfahren zu lassen. Ziel ist es, dass sich diese Präsenz in Deinem Körper in Deinen Alltag überträgt und Du auch bewusster Deinen Alltag leben kannst.

Als Viertes geht es um dynamische Selbsterfahrung. Ich lasse Dir alle Zeit und Ruhe, Dich in jeder Bewegung selbst zu erfahren. „Was fühle ich in der Bewegung?“, „Was löst diese Bewegung in mir aus?“ – dies sind Fragen, welche Du mit in meine Stunden nehmen kannst. Auch kraftvolle und fordernde Bewegungsabfolgen erlauben es Dir, Dich selbst zu erfahren und fördern Dich zugleich in Deiner Vitalität.

Fünftens ist die Wichtigkeit der Endentspannung (Shavasana) zu nennen, welche bei mir nicht zu kurz kommt. Hier hast Du nochmal die Möglichkeit, die Stunde für Dich individuell nachzuspüren.

Somit erfährst Du in meinen Stunden eine ganzheitliche Begleitung.

Mehr zu Lobi Yoga